Picture book zur Weihnachtszeit

Moin  Moin, Ihr Lieben,

Noch 65 Tage bis Heiligabend… Ahhhh…. Daher möchte ich euch in diesem Post ein christliches picture book für den immersiven Religionsunterricht oder einfach für den Englischunterricht vorstellen.

Ich habe das Buch in einer englisch-immersiven 2. Klasse eingesetzt. Daher aber nicht viel Text in der Geschichte ist und die Bilder so schön sind, lässt es sich sicherlich auch in mit Wortschatzarbeit in Klasse 1 einsetzen.

Wortschatzarbeit ist sowieso (auch in immersiven Klassen) wichtig und häufig sehr spielerisch in solchen „kleinen“ saisonalen Themen zu erreichen. Das Material, das ich genutzt habe, um Vokabeln zu klären, stelle ich euch hier ebenfalls zur Verfügung (Quellenangaben wie immer im Dokument).

Das picture book heißt The First Night von B.G. Hennessy mit Bildern von Steve Johnson und Lou Fancher. Es hat ca. 20 Seiten, wobei auf jeder zweiten Seite ein großes Bild ist. Der Text besteht auf jeder Seite aus 1 maximal 2 Sätzen und man kann ihn leicht didaktisch reduzieren/vereinfachen. (Obwohl ich das nicht gemacht habe, da die Schüler meiner Klasse wissen, dass es nicht immer notwendig ist, jedes einzelne Wort zu verstehen, um eine Geschichte zu verstehen. Es hat kein Kind gemeckert oder sich über beschwert, dass der Text zu schwer ist.).

Ich habe die Scholastic Ausgabe mal irgendwann auf einem Flohmarkt oder so günstig ergattert. Die ist derzeit auf der deutschen Amazon-Seite aber nur gebraucht für unheimlich viel Geld zu bekommen (wer macht da bitte die Preise für gebrauchte Bücher?!?!).  Bei Amazon gibt es aber auch eine andere Ausgabe (ihr könnt da einen Blick ins Buch werfen), die zumindest in Deutschland wesentlich günstiger ist.

Meine Stunde zu diesem Bilderbuch habe ich damit begonnen, die Geschichte vorzulesen. Anschließend haben wir im Kreis mit Hilfe meiner Bildkarten (s. Material) einige Wörter besprochen, What’s missing und Roundabout gespielt (Erklärung der Spiele s. vorherige Blogeinträge). Dann haben wir die Schrift dazugekommen und die Kinder konnten im Kreis die Bilder zum passenden Wort sortieren (was sehr flott ging in Klasse 2). Hinterher durften die Kinder ihr eigenes picture dictionary Arbeitsblatt ausfüllen. Für die ganz Flotten gab es noch ein Ausmalbild mit der Heiligen Familie (dies habe ich hier gefunden.)

Mein Arbeitsmaterial sah so aus:

Hier bekommt ihr meine Bildkarten in Memory-Größe. Sie sind etwas anders als mein Original, da ich einige Bilder austauschen musste, um das hier veröffentlichen zu können.

Hier ist mein picture dictionary Arbeitsblatt

Du willst über neue Beiträge in meinem Blog informiert werden? Dann trage Dich einfach mit Deiner Emailadresse hier ein und bestätige anschließend deine Anmeldung (schau auch in deinem Spam-Ordner nach): 

Natürlich wird Deine Emailadresse nur zu diesem Zweck genutzt und Du kannst Dich jederzeit wieder austragen.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.