Fifteen animals – Buchtipp für den Englischunterricht

Ihr Lieben,

ich dachte, ich melde mich aus der Elternzeit mal flottikarotti mit einem Buchtipp für den Englischunterricht.

Das Buch heißt Fifteen animals von Sandra Boynton und passt zum Thema pets & numbers. Obwohl ich das Buch kannte, hatte ich es irgendwie vergessen – bis zum letzten Wochenende, als meine kleine Erdnuss es von ihrer Patentante zu Ostern geschenkt bekam. 🙂

In dem Buch spricht ein kleiner Junge über seine 15 Haustiere, die er besitzt und wie er diese 15 Tiere genannt hat:

  1. Katze,
  2. Hund,
  3. 2 Fische
  4. Hamster
  5. Pferd
  6. Ferkel
  7. Hase & Kaninchen & ihre 3 Jungen
  8. Maus
  9. Vogel
  10. Schildkröte

Auf jeder Seite werden die Nummern (insgesamt 1-15) gezeigt und das jeweilige Tier mit seinem special name genannt.

Die Vokabeln und Satzstruktur sind einfach gehalten und in Reimform verfasst. Die Phrasen „I’ve got…“ und „There’s/ There is…“ werden wiederholend genannt. Dies und die Bilder machen es für Anfänger leicht, den Inhalt der Geschichte zu verstehen.

Das Amüsante an dieser Geschichte (für Erwachsene und Kinder) ist, welche special names das Kind für seine Tiere wählte: alle Tiere heißen Bob bis auf die Schildkröte. Die hat einen wirkliche special name erhalten, den ich nicht verrate. 🙂 🙂 🙂

Meine Version ist ca. 15x15cm und aus dickem Pappkarton.

 

 

 

Dies ist die Kurzbeschreibung, die man bei Amazon findet:

„A small boy proudly introduces us to his pets by name, each in turn: “I’ve got a cat named Bob, and a dog named Bob, and two fish called Bob and Bob…”“
Generell kann ich die Bücher von Sandra Boynton sehr empfehlen. Ihre Zeichnungen & Texte sind oft einfach gehalten und durch die Reimform leicht zu merken.
Viel Spaß beim Lesen! 🙂
Das Lied dazu findest du hier zum Download.

 


Du willst über neue Beiträge in meinem Blog informiert werden? Dann trage Dich einfach mit Deiner Emailadresse hier ein und bestätige anschließend deine Anmeldung (schau auch in deinem Spam-Ordner nach): 

Natürlich wird Deine Emailadresse nur zu diesem Zweck genutzt und Du kannst Dich jederzeit wieder austragen.

MerkenMerken

Eine Antwort auf „Fifteen animals – Buchtipp für den Englischunterricht“

  1. Vielen Dank für den tollen Tipp! Ich liebe Sandra Boynton (besonders ihr Buch „Christmas time“… und ich werde ganz bestimmt mit meinen Kindergarten-Kindern die Fifteen Animals lesen…
    Alles Gute – und weiterhin viel Spaß mit der lütten Erdnuss in der Elternzeit!:))))
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.